„…Her playing shows sensitivity, spontaneity, fantasy and intelligence and her outstanding pianistic abilities give her playing warmth and personality….“
Elisso Virsaladze, Professor am Tschaikowsky Konservatorium, Moskau und der Hochschule für Musik und Theater München
„…Ihre pianistischen Möglichkeiten haben mich sehr beeindruckt…“
Prof. Anne Sophie Mutter
„…Ihre pianistischen Fähigkeiten sind Weltspitze und Ihre Interpretationen haben eine ideale Balance von Emotion und Intelligenz…“
Prof. Henri Sigfridsson, Folkwang Universität der Künste Essen
„…Konzerte von Lilian Akopova sind Elementarerlebnisse, die fast an Wunder glauben lassen…“
Gottfried Knapp, Süddeutsche Zeitung, renommierter deutscher Kulturjournalist

Aktuell

! News 2019!

Akkreditierung der Pianistin, Lilian Akopova, an der Musikhochschule Kalaidos, Zürich, Schweiz, der Kalaidos University of Applied Sciences Switzerland als

Dozentin für Klavier und Kammermusik.

Weiterlesen

Die Pianistin Lilian Akopova

– mit 5 Jahren wird sie als Ausnahmetalent und Hochbegabung entdeckt,

– bis zum 18. Lebensjahr absolviert sie mit Auszeichnung die elitäre Lysenko Zentrale Musikschule Kiew für hochbegabte Kinder und Jugendliche;

– das Bachelor- und ;Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater München – schließt sie mit Auszeichnung ab.

– Mit 11 Jahren hat sie ihren ersten internationalen Auftritt als Solistin im großen Konzertsaal des Staatlichen Moskauer P.-I. Tschaikowsky-Konservatoriums.

– Damit beginnt ihre Karriere als Solistin, während der sie von 1996 – 2010 an 14 internationalen Klavierwettbewerben teilnimmt und dabei 6 erste Preise und drei weitere Platzierungen und drei Sonderpreise gewinnt.

– Lilian Akopova ist heute eine Solistin und Kammermusikerin der internationalen Spitzenklasse, über die es von berufenen Journalisten und  Kollegen die nachfolgenden Zitate gibt:

Hochschullehrer, Kollegen und Journalisten über Lilian Akopova

„Konzerte von Lilian Akopova sind Elementarerlebnisse, die fast an Wunder glauben lassen……..“
Gottfried Knapp
Südd. Zeitung, renommierter deutscher Kulturjournalist
„Ihre pianistischen Möglichkeiten haben mich sehr beeindruckt……"
Prof. Anne-Sophie Mutter
„Her playing shows sensitivity, spontaneity, fantasy and intelligence and her outstanding pianistic abilities……..give her playing warmth and personality.“
Elisso Virsaladze
Konservatorium, Moskau, und der Hochschule für Musik und Theater München
„Ihre pianistischen Fähigkeiten sind Weltspitze und ihre Interpretationen haben eine ideale Balance von Emotion und Intelligenz.“
Henri Sigfridsson
Professor für Klavier Folkwang Universität der Künste Essen

Erste Preise - gewonnen auf Internationalen Klavier-Wettbewerben

 (s.a. Biography)

1. Preis „Vianna da Motta International Music Competition“, Lissabon, Portugal

1. Preis „International Piano Competition“, Carlet, Valencia, Spanien

1. Preis International Piano Competition „Premio Sulmona“, Sulmona, Italien

1. Preis „Rome International Piano Competition“, Rom, Italien

1. Preis Steinway-Preis, München, Deutschland

1. Preis „Vladimir Krainev International Piano Competition“, Kharkow, Ukraine

(weitere Preise, Auszeichnungen und Urkunden, die Lilian Akopova bei internationalen Wettbewerben gewonnen hat, s. ‚Biographie‘)

 

Aktueller Konzert-Kalender

Solo- & Kammerkonzert Zürich – Kunstareal

Datum: 5. Juni 2019

Uhrzeit: 20:00

J.S. Bach: Partita Nr. 1, B-Dur, BWV 825
F. Mendelssohn-Bartholdy: Variations sérieuses für Klavier d-Moll, op. 54
Sergej Prokofiev: Violinsonate Nr. 1, op. 80 (mit Tami Pohjola, Violine) *)
A. Ginastera: Danzas Argentinas op. 2
Danza del viejo boyero – Danza de la moza donosa – Danza del gaucho matrero

Lilian Akopova, Piano
Tami Pohjola *)

Literarisches Konzert im Schloß Lautrach

Datum: 27. April 2019

Uhrzeit: 19:00

Eine musikalische Lesung  „Clara und Robert Schumann“

Peter Simonischek, Brigitte Karner

Lilian Akopova – Klavier solo

Klassik-Konzert Kulturring Dannenberg

Datum: 24. Februar 2019

Uhrzeit: 20:00

W. A. Mozart – B-Dur Sonate KV 454
P. I. Tschaikovsky – Valse Scherzo f+r Klavier & Violine
P. I. Tschaikovsky – Blumenwalzer (Transkription von Percy Grainger) für Klavier Solo
Cesar Franck – Sonate A-Dur für Klavier und Violine
C. Saint-Saens – Introduction et Rondo Capriccioso für Klavier und Violine

Lilian Akopova, Klavier
Nicolas Koeckert, Violne

 

 

Musikfreunde Tutzing Schlosskonzert

Datum: 10. Februar 2019

Uhrzeit: 19:30

Musiksaal Schloss Tutzing
Bassiona Amorosa
Solistin: Lilian Akopova

Bürgerhaus Konzerte 2019 Emmerling

Datum: 9. Februar 2019

Uhrzeit: 20:00

Bassiona Amorosa
Solistin Lilian Akopova, Piano

The Schloss Elmau Experience

Datum: 28. Dezember 2018

Lilian Akopova, Klavier
Nicolas Koeckert, Violine

Werke von W.A. Mozart, S. Prokofjiew, P.I. Tschaikowski, P. Grainger/Tschaikowski

Kunstwerkstatt am Hellweg, Bochum

Datum: 16. Dezember 2018

Uhrzeit: 16:00

J. S. Bach – Partita Nr. 1 BWV 825
M. Moszkowski – Caprice espagnol op. 37
P. Tschaikovsky/ St. Grainger- Blumenwalzer Paraphrase
Klavierabend Lilian Akopova

Kunstwerkstatt am Hellweg, Bochum

Datum: 14. Dezember 2018

Uhrzeit: 19:30

J. S. Bach – Partita Nr. 1 BWV 825
M. Moszkowski – Caprice espagnol op. 37
P. Tschaikovsky/ St. Grainger- Blumenwalzer Paraphrase
Klavierabend Lilian Akopova

Allerheiligen Hofkirche München Kammerkonzert

Datum: 27. November 2018

Uhrzeit: 20:00

J. Haydn – Klaviertrio Nr. 39, G-Dur, Hb XV25 („Zigeunertrio“)
F. Mendelssohn-Bartholdy – Klaviertrio Nr. 1, d-Moll, op.49
D. Schostakowitsch – Klaviertrio Nr. 2, e-Moll, op.67
Lilian Akopova, Piano
Nicolas Köckert, Violine
Julius Berger, Cello

Rokokosaal, Augsburg Kammerkonzert

Datum: 22. November 2018

Uhrzeit: 20:00

J. Haydn – Klaviertrio Nr. 39, G-Dur, Hb XV25 („Zigeunertrio“)
F. Mendelssohn-Bartholdy – Klaviertrio Nr. 1, d-Moll, op.49
D. Schostakowitsch – Klaviertrio Nr. 2, e-Moll, op.67
Lilian Akopova, Piano
Nicolas Köckert, Violine
Julius Berger, Cello